Category Archives: Bitcoin

Famille du marché libre: Goldbug Peter Schiff demande à la communauté Bitcoin de donner Crypto à son fils

Le libertaire, économiste et commentateur financier américain Peter Schiff critique le bitcoin depuis des années, car il pense que «le bitcoin n’a pas de valeur réelle». Cependant, jeudi, Schiff a demandé à la communauté crypto de donner du bitcoin à son fils de 18 ans Spencer pour son anniversaire et a expliqué que son fils «ne perdra pas» son portefeuille.

La communauté Bitcoin connaît bien Peter Schiff, l’économiste et le bogue de l’or qui frappe le bitcoin depuis des années.

Tous les quelques jours, Schiff a quelque chose à dire sur la crypto-monnaie et ce n’est jamais rien de positif

Le wiki de Schiff dit que «parfois, [Peter Schiff] a fait remarquer qu’il ne voyait pas Bitcoin comme une alternative à l’or, mais plutôt comme ressemblant à la bulle de la tulipe mania .

Malgré les sentiments de Peter contre le bitcoin, tout récemment, son fils Spencer Schiff a acheté du bitcoin et n’a pas le même mépris que son père. Spencer est aussi comme son père, car il croit au libre marché et à une économie saine.

Famille du marché libre: Goldbug Peter Schiff demande à la communauté Bitcoin de donner Crypto à son fils

Spencer Schiff, fils de Peter Schiff, est un fan de bitcoin

«Le marché libre est le lien d’échanges volontaires mutuellement bénéfiques», a tweeté Spencer le 17 août. «Il représente la coopération, l’harmonie et la cohésion sociale. Inversement, le système politique est intrinsèquement diviseur. Sa nature coercitive crée des relations antagonistes qui favorisent inévitablement les conflits », a-t-il ajouté.

Spencer vient d’avoir 18 ans l’autre jour, alors son père a tweeté à la communauté Bitcoin et leur a demandé d’envoyer à son fils des satoshis pour son anniversaire.

“Étant donné que beaucoup d’entre vous, les gars de Bitcoin, m’encouragez parce que mon fils Spencer a acheté du Bitcoin, pourquoi ne pas vraiment le frotter en lui en offrant un cadeau d’anniversaire tardif”, a écrit Schiff jeudi. «Il a eu 18 ans hier. Il ne perdra pas le sien. Voici son adresse de portefeuille.

Bien sûr, Schiff faisait référence au moment où il a perdu l’accès à son portefeuille bitcoin après que le fondateur de Shapeshift, Erik Voorhees, lui ait offert un bitcoin en 2018.

Famille du marché libre: Goldbug Peter Schiff demande à la communauté Bitcoin de donner Crypto à son fils

Peter Schiff affronte l’ancien ambassadeur des communications de Bitcoin.com, Sterlin Lujan, dans un débat sur le bitcoin au Students for Liberty ‘- Liberty Con 2018.

Un certain nombre de sommités et d’experts du bitcoin ont débattu de Schiff dans le passé ou ont essayé de le persuader des avantages du bitcoin. Malgré les tentatives de beaucoup, Schiff continue de se frayer un chemin jour après jour sur la cryptographie, et il attire beaucoup d’attention pour ses déclarations.

Après le tweet de Schiff sur le fait de donner à Spencer du bitcoin pour son anniversaire, le bug de l’or a déclaré que jusqu’à présent, son fils avait reçu environ 300 $ de bitcoin.

“Bien sûr, Bitcoin n’a aucune valeur réelle, mais c’est la pensée qui compte”, a tweeté Schiff . «Au nom de mon fils Spencer, merci pour les généreux cadeaux d’anniversaire.» Son fils Spencer a atteint un nombre considérable de fans sur Twitter ces derniers mois, et il parle régulièrement de bitcoin et de métaux précieux.

«La flambée simultanée des prix de l’or, de l’argent et du bitcoin représente une répudiation de la dégradation de la monnaie mondiale et du régime de la monnaie fiduciaire», a récemment écrit le jeune Schiff sur Twitter.

Bitcoin onwaarschijnlijk om ooit te handelen voor 25.000 dollar, Peter Schiff Impliceert

  • Het gouden insect Peter Schiff heeft geïmpliceerd dat het onwaarschijnlijk is dat de bitcoin ooit $25.000 zal bereiken.
  • Schiff beweerde dat geen enkel prijspunt hem ooit in paniek zou brengen bij BTC.

De gouden insect en de cryptocriticus Peter Schiff impliceerde dat de bitcoin nooit $25.000 zal bereiken terwijl ook het zeggen van geen prijspunt hem aan ,,paniek-koop.” zou veroorzaken.

Volgens een tweet van 26 juni, gelooft Schiff dat de prijs van een bitcoin nooit 25.000 dollar zal bereiken. De gouden pundit commentaren kwamen in antwoord op een opiniepeiling die door NonSell.com wordt gepubliceerd vragend communautaire leden om de prijs te voorspellen die Schiff aan ,,paniek-kopen” bitcoin zou veroorzaken.

Schiff antwoordde dat geen prijs hem kon bewegen om bitcoin te kopen, en weerlegde de aannemelijkheid van BTC die ooit bij of boven $25.000 handel drijft.

Peter Schiff
@PeterSchiff
Deze peiling is een oplichterij, want geen van de keuzes is juist. Er is geen prijs die hoog genoeg is om #Bitcoin in paniek te brengen. Ook is het onwaarschijnlijk dat Bitcoin ooit daadwerkelijk zal handelen op een van de prijspunten in de poll.

In een volgende tweet, creëerde Schiff zijn eigen opiniepeiling die pret bij zijn crypto-ondersteunende debatpartner, Maximum Keiser prikt. Volgens de opiniepeiling, die meer dan twaalfduizend stemmen opleverde, voorspelden de leden van de gemeenschap dat Keiser de prijs van Bitcoin Era tot nul zou verlagen voordat hij zou verkopen.

Schiff publiceerde ook een reeks tweets waarin hij wees op het gebrek aan invloed op de prijs van bitcoin door de institutionele belegger Grayscale. Schiff beweerde dat ondanks het feit dat Grayscale “meer dan 100%” van alle bitcoin heeft gekocht sinds de halvering van mei, de prijs voor BTC is blijven dalen, wat duidt op een zelfgenoegzaamheid van de walvisinvesteerders.

Peter Schiff
@PeterSchiff
Ondanks dat Grayscale Investment Trust meer dan 100% van alle Bitcoin “ontgonnen” heeft sinds de halvering, is de prijs van #Bitcoin gedaald. Dit wijst er waarschijnlijk op dat Bitcoin-walvissen hun munten uitladen op GBTC-speculanten. Distributie van sterke naar zwakke handen is erg bearish voor de prijs.

Il prezzo di Bitcoin è “improbabile” che aumenti in seguito al secondo pagamento di stimoli

Il 22 giugno, il Presidente degli Stati Uniti, Donald J. Trump, ha accennato al fatto che la seconda tornata di pagamenti di stimolo potrebbe essere in corso mentre l’economia statunitense continua a riprendersi dal crollo indotto dalla pandemia. Dopo lo storico disegno di legge di stimolo da 2,2 trilioni di dollari del 27 marzo, molti si aspettavano che il secondo assegno di stimolo avrebbe avuto un impatto positivo anche sul prezzo della Bitcoin.

Jay Hao di OKEx crede in questa storia

Jay Hao di OKEx crede in questa storia, e l’amministratore delegato suggerisce che l’imminente pagamento degli stimoli potrebbe innescare il prossimo rally del prezzo del Bitcoin.

In un recente post, Hao ha rivelato che dopo il primo controllo degli stimoli a marzo, il Bitcoin Profit è aumentato di quasi il 58%. Poiché i pagamenti sono pagamenti in contanti a privati e piccole imprese, Hao ritiene che le istituzioni e il commercio al dettaglio sosterranno le unità di supporto per il rialzo dei prezzi del Bitcoin nelle prossime settimane.

Prendendo l’esempio dell’investimento totale di Grayscale in Bitcoin nel 2020, Hao ha evidenziato che l’accumulo dell’azienda si è tradotto direttamente nel rapido tasso di adozione del Bitcoin da parte delle istituzioni. Da un punto di vista retail, ha aggiunto,

“La Federal Reserve dimostra inoltre che le banche hanno più denaro contante che mai. Se più denaro affluisce sul mercato portando ad un aumento del denaro detenuto dagli investitori al dettaglio sotto il secondo stimolo, penso che probabilmente utilizzeranno il Bitcoin come investimento alternativo”.

Queste ipotesi sono corrette rispetto al Bitcoin?

A marzo, quando Brian Armstrong, CEO di Coinbase, aveva riferito che i depositi del valore di 1200 dollari (valore di controllo dello stimolo) per il Bitcoin erano esplosi sul mercato in seguito allo stimolo, molti comprarono la storia che gli americani stavano acquistando nel Bitcoin attraverso i loro soldi dello stimolo.

Quindi, da un punto di vista teorico, il commento di Hao ha perfettamente senso. In pratica, però, questo potrebbe non accadere con il secondo stimolo.

È importante capire che durante il primo stimolo, l’intero panorama economico era in grave pericolo, mentre si stava nutrendo della possibilità di una recessione. Anche se il tappo del mercato Bitcoin si è ripreso prima del mercato azionario, non è stato dovuto allo stimolo.

Non ci sono dati concreti su quante persone hanno investito il loro stimolo nel Bitcoin, ma se un numero significativo di persone lo avesse fatto, il tetto di mercato del Bitcoin sarebbe drasticamente migliorato. Il 10% dello stimolo avrebbe spinto il tetto di mercato del Bitcoin verso l’alto di 300 miliardi di dollari.

Dal momento che un tale scenario non ha funzionato all’epoca, è improbabile che si sviluppi con gli stimoli imminenti. Infatti, la maggioranza della popolazione preferirebbe mantenere liquido il proprio stimolo di capitale, piuttosto che investire in attività ad alto rischio come il Bitcoin.

Inoltre, con la stabilizzazione dei mercati tradizionali, la gente sarà più propensa ad investire in veicoli di investimento a basso rischio.

Pertanto, è altamente improbabile che i pagamenti di stimolo guidino il prezzo della Bitcoin al momento, considerando il fatto che i movimenti del cripto-asset non sono stati indicativi di un trend rialzista dall’inizio di giugno.

Leitende Stratege von FXCoin glaubt, dass Abwertung des Yuan mehr Menschen zu Bitcoin locken könnte

Der leitende Stratege von FXCoin hält es für wahrscheinlicher, dass die Wirtschaftssanktionen gegen chinesische Händler inmitten der Pandemie sie eher zu Bitcoin treiben.

Treibt die Pandemie die Leute zu Bitcoin?

Der leitende Stratege von FXCoin, Yasuo Matsuda, glaubt, dass eine Abwertung des chinesischen Yuan im Jahr 2020 mehr Händler zu Bitcoin führen könnte. In einem Interview mit Cointelegraph Japan sagte Yasuo Matsuda, dass Bitcoin als Teil der Reaktion der Regierung auf die COVID-19-Pandemie bei chinesischen Staatsbürgern, die aufgrund nationaler Sicherheitsgesetze mit Wirtschaftssanktionen rechnen müssen, wahrscheinlich beliebter wäre.

Der leitende Stratege sagte, die chinesischen Bürger seien “frustriert über die Rezession der Binnenwirtschaft” und würden nach einem Ausweg suchen.

“Bitcoin wird wahrscheinlich populärer werden, wenn China mit Sanktionen rechnen muss”.

Yasuo Matsuda glaubt, dass die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie die Binnenwirtschaft in eine Rezession gestürzt hat.

Der Anreiz, Vermögenswerte ins Ausland zu verlagern, sei hoch, und wenn die Gesetzgebung zu Wirtschaftssanktionen der Vereinigten Staaten führe, werde die BTC wahrscheinlich noch populärer werden, fügte er hinzu: “Bitcoin wird wahrscheinlich noch populärer werden, wenn China mit Sanktionen rechnen muss.

Er wies auch darauf hin, dass der Yuan und die BTC nicht immer in die gleiche Richtung korreliert sind. Der Stratege erwartet, dass eine Abwertung des Yuan chinesische Händler dazu einladen könnte, in diesem Jahr inmitten der wirtschaftlichen Rezession mehr Bitcoin zu kaufen.

China könnte sein digitales Yuan-Projekt zur Stimulierung nach COVID-19 beschleunigen.

Die People’s Bank of China will die Einführung ihrer nationalen digitalen Währung, die als DC/EP bezeichnet wird, beschleunigen, um potenziellen US-Bedrohungen für chinesische Finanzinstitute und die internationale Abrechnung des Yuan entgegenzuwirken. Über diesen Schritt der chinesischen Zentralbank wird spekuliert, damit sie potenziellen Bedrohungen der USA für ihre Finanzinstitute und den internationalen Zahlungsausgleich des Yuan entgegenwirken kann. Die nationale digitale Währung würde auch dazu beitragen, die Umsetzung und Verwaltung der groß angelegten Stimulierungsmaßnahmen nach dem 19. Der Pilottest der nationalen digitalen Währung wird in vier chinesischen Städten durchgeführt. Mehrere Vertreter der Branche sind der Ansicht, dass der digitale Yuan die globale Dominanz des US-Dollars bedrohen könnte. Die People’s Bank of China hat jedoch das offizielle Datum für die Einführung der digitalen Währung noch nicht bekannt gegeben.

Was ist während der Bitcoin-Halbierung von 2016 passiert?

Die Halbierung im Mai 2020 wird die dritte Halbierung in der Geschichte von Bitcoin sein. Aber was ist während der vorherigen Halbierung von 2016 passiert ?

Es war die zweite Halbierung, es geschah bei Blocknummer 420.000 , die am 9. Juli 2016 um 18:46 Uhr abgebaut wurde

Es war der erste Block in der Geschichte von Bitcoin, in dem dem Bergmann, der es geschafft hat, es zu validieren, nur 12,5 Bitcoin Revolution als Belohnung zugewiesen wurden. Bis zum vorherigen Block betrug die Belohnung 25 BTC, die bereits am 28. November 2012 mit dem 210.000sten Block einmal halbiert wurden.

Am 9. Juli 2016 wurden nur 1.257 Transaktionen mit einer Gesamtgebühr von 0,57569681 BTC in den 420.000sten Block aufgenommen. Daher sammelte der Bergmann insgesamt 13.07569681 BTC.

Alles verlief ohne besondere Probleme , obwohl sich die Blockierungszeit in den folgenden Tagen auf 11 Minuten erhöhte, verglichen mit den 9 Minuten der Blockierungen vor dem Ereignis.

Die Halbierung und Hashrate von Bitcoin

In den drei Wochen nach der Halbierung sank die Hashrate von Bitcoin von etwa 1,7 Ehash / s auf 1,3, was einem Rückgang von etwa 23% entspricht.

Dieser Rückgang war nur vorübergehend, da nach etwas mehr als einem Monat nach der Halbierung die Hashrate wieder auf 1,7 Ehash / s zurückging: Tatsächlich war sogar die Erhöhung der Blockierungszeit begrenzt (+ 22%) und nur vorübergehend.

Aus rein technischer Sicht verlief die Halbierung des Jahres 2016 daher reibungslos und mit sehr geringen Auswirkungen auf die Leistung des Netzwerks. Außerdem wurde es weithin angekündigt und erwartet, daher war niemand unvorbereitet.

Geschäftszweige laut Bitcoin Code

Der Preis für Bitcoin im Jahr 2016 nach der Halbierung

In Bezug auf den Preis waren die Auswirkungen signifikanter .

Bis Ende Mai 2016 war der Preis ziemlich konstant geblieben und schwankte mehr oder weniger um 430 USD. Ab dem 26. Mai stieg der Preis jedoch stark an , was ihn am 18. Juni, etwa drei Wochen vor der Halbierung, auf 770 USD brachte.

Zu diesem Zeitpunkt fiel er zunächst wieder auf etwas mehr als 600 USD und stabilisierte sich in den Tagen vor der Halbierung um 670 USD. Zwei Tage vor der Halbierung, am 7. Juli, fiel er auf 620 USD, erholte sich jedoch innerhalb von 5 Tagen sofort auf 670 USD.

Ende Juli fiel der Preis jedoch wieder auf unter 570 USD. Bis zum 3. September blieb er unter 600 USD, während ab dem 4. September ein langsamer, aber stetiger Anstieg einsetzte, der am 21. Dezember 2016 zunächst auf über 800 USD und am 4. Januar 2017 auf über 1.100 USD stieg .

Singapurer Fintech-Verband und Razer-Kundgebung

Singapurer Fintech-Verband und Razer-Kundgebung zur Unterstützung der Fintech-Gemeinschaft

Die Singapore FinTech Association (SFA) und Razer Fintech, der Finanztechnologie-Arm von Razer Inc., gaben heute ihre Zusammenarbeit bekannt, um die wichtigsten Probleme anzugehen, mit denen die FinTech-Branche in Singapur als Folge der Covid-19-Pandemie konfrontiert ist. Dazu gehören Bedenken hinsichtlich der Geschäftskontinuität, hoher Geschäftskosten, Finanzierung und Beschäftigung.

Geschäftszweige laut Bitcoin Code
Dies folgt auf die Ankündigung von Razer am 10. April 2020 eines Covid-19-Unterstützungsfonds in Höhe von 50 Millionen US-Dollar, den Razer am 10. April 2020 ankündigte und in dessen Rahmen Razer seine Geschäftszweige laut Bitcoin Code Razer Fintech, Razer Gold und Corporate Ventures Arm, zVentures, einsetzen wird, um Geschäftspartner zu unterstützen und ihnen zu helfen, die durch Covid-19 verursachten negativen Auswirkungen zu überwinden. Eine Pressemitteilung über den COVID-19-Unterstützungsfonds von Razer finden Sie unter diesem Link].

Als Teil der Vereinbarung werden SFA und Razer Fintech auf die Fähigkeiten von SFA und das Ökosystem von Razer zurückgreifen, um Unterstützung für die FinTech-Gemeinschaft in Singapur zu mobilisieren, darunter

Gemeinsame Netzwerkveranstaltungen zur Förderung der FinTech-Szene in Singapur

Diese verschiedenen Säulen der Unterstützung würden die FinTechs in Singapur in eine gute Ausgangsposition versetzen, um diese herausfordernde Zeit zu überbrücken, bereit zu sein und stärker zu werden, wenn die Bedrohungen durch COVID-19 zurückgehen und wieder normale wirtschaftliche Bedingungen herrschen.

Interessierte FinTech-Unternehmen können Unterstützung in Form von Überbrückungsfinanzierungen, Eigenkapital oder aktiengebundenen Instrumenten erhalten, die je nach Wachstumsphase und Bedarf zwischen 100.000 USD und 1,5 Millionen USD liegen. Weitere Informationen über diese Zusammenarbeit finden Sie auf der Website der SFA unter www.singaporefintech.org/sfa-razer-fintech-collaboration/, um mehr über die Finanzierungsprogramme unter Razer Fintech und zVentures zu erfahren.

Zitate

Chia Hock Lai, Präsident der SFA, erklärte: “Wir fühlen uns geehrt, unsere Beziehung zu Razer durch den mit 70 Millionen S$ ausgestatteten Covid-19-Unterstützungsfonds zu vertiefen, der FinTechs in dieser Zeit der Pandemie dringend benötigte Unterstützung bieten wird. Da sowohl der öffentliche als auch der private Sektor die FinTech-Gemeinschaft verstärkt unterstützen, wird FinTechs gut positioniert sein, um weiterhin innovative finanzielle Lösungen für Endverbraucher und Unternehmen anzubieten.

“Wir haben viele Geschäftspartner, sowohl bestehende als auch neue, gesehen, die gerade in den letzten Monaten stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, und wir wollen unseren Teil dazu beitragen”, sagt Li Meng Lee, Chief Strategy Officer von Razer und Chief Executive Officer von Razer Fintech. “Diese Partnerschaft mit der SFA wird unsere Bemühungen um den Covid-19-Unterstützungsfonds verstärken, und wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit der SFA, um die Ziele zu erreichen, die wir im Auge haben, nämlich Nachhaltigkeit und Wachstum für die Fintech-Gemeinschaft hier in Singapur zu gewährleisten”.

Blockketteneinsatz gewinnt in der Ölindustrie an Schwung

Blockketteneinsatz gewinnt in der Ölindustrie an Schwung, um sicherer, billiger und sauberer zu sein

Öl ist für das Wachstum der Weltwirtschaft und die Aufrechterhaltung der politischen Stabilität von zentraler Bedeutung. Aber für eine Industrie, die sowohl bei der Gestaltung als auch bei der Erhaltung der Welt um uns herum eine so wichtige Rolle spielt, ist ihr Geschäftsmodell schnell veraltet. Während die Branche der Finanzenwelt darum kämpft, sich an die Anforderungen unter anderem bei Bitcoin Future einer sich schnell verändernden und politisch aufgeladenen Welt anzupassen, versuchen einige der größten Ölgesellschaften, sich durch eine Blockkette zu modernisieren.

Bitcoin Future und die Finanzwelt

Darüber hinaus kämpfen Regierungen auf der ganzen Welt mit den Folgen des Klimawandels, und die Gewinnung fossiler Brennstoffe trägt nicht zur Reduzierung der Emissionen bei. Da sich die Gesellschaft der Auswirkungen der globalen Erwärmung immer mehr bewusst wird, sind Unternehmen, die nicht erneuerbare Energien wie Öl erzeugen, einem wachsenden Druck ausgesetzt, ihr Handeln zu bereinigen.

Die moderne Industriewelt mag zwar einen unersättlichen Appetit auf Öl haben, aber seine Produktion und Verteilung ist nicht ohne Risiken. Ölfirmen gehören zu den profitabelsten der Welt und ziehen mächtige politische und ideologische Feinde an. Darüber hinaus befinden sie sich oft in Gebieten, in denen eine anhaltende politische Instabilität herrscht. Angesichts der ständig wachsenden Zahl von Cyberangriffen, die die Wirtschaft durchkreuzen, versuchen die Ölgesellschaften, ihre Verteidigung zu stärken.

Während Cyberangriffe kostspielig sein können, ist die Last der Unterstützung einer knarrenden globalen Lieferkette oft noch kostspieliger. Von der Kürzung der Ausgaben für die Lieferkette bis zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung sprach Cointelegraph mit Branchenexperten darüber, ob die Blockkettentechnologie die Lösung sein könnte.

Saudi Aramco kauft sich in die Vakt-Handelsplattform

Die Tatsache, dass Saudi Aramco, das profitabelste Unternehmen der Welt und der größte Ölproduzent, sich in die Post-Sales-Handelsplattform von Vakt eingekauft hat, ist ein klarer Beweis dafür, dass die Branche Appetit auf die Erprobung von Blockketten hat.

Der Verkauf von Öl ist ein komplizierter Prozess. Über den physischen Transfer der Ware hinaus gibt es einen bedeutenden Back-Office-Prozess. Laut der am 28. Januar veröffentlichten Pressemitteilung des Unternehmens verwaltet die Plattform Energiegeschäfte vom Handelseintritt bis zur Endabrechnung, wodurch die Notwendigkeit von Abstimmungen und papiergestützten Prozessen entfällt. Die Eigentümer von Vakt behaupten, dass ihre Plattform die Kosten erheblich senken könnte, was zu Einsparungen von bis zu 40% führen würde.

Vakt gab bekannt, dass die Handelstochter des Ölriesen, Saudi Aramco Energy Ventures oder SAEV, 5 Millionen Dollar in neue Aktien investiert hat und die Plattform nutzt. Die Plattform ist derzeit auf dem Nordsee-Rohölmarkt BFOET (Brent, Forties, Oseberg, Ekofisk und Troll) in Betrieb, einem Gebiet, in dem die Produktion in den letzten zehn Jahren stetig zugenommen hat.

Hans Middelthon, Geschäftsführer von SAEV Europe, sagte: “VAKT hat gezeigt, dass ihre Plattform das Potenzial hat, das derzeit sehr manuelle Verfahren zu digitalisieren. Durch die Anwendung der Blockketten-Theorie auf die komplizierte Welt der Post-Trade-Verarbeitung hat VAKT ein überzeugendes Angebot gemacht”. Pavel Pokrovsky, Leiter des Blockchain-Sicherheitsteams bei Kaspersky, erklärte Cointelegraph, wie Blockchain eine attraktive Option für Ölgesellschaften ist, die ihre Struktur durch die Technologie der verteilten Buchführung rationalisieren wollen:

“Blockchain als eine Implementierung von DLT hat einen großen Einfluss auf viele Aspekte der industriellen Technologien, einschließlich Öl und Gas. Einigen Untersuchungen zufolge erwägen mehr als 40% der Führungskräfte im Öl- und Gassektor Blockchain als Technologie für ihre Unternehmen. Einer der Aspekte der Blockkette, der besonders für Öl und Gas nützlich ist, ist das Konzept der Smart Contracts. Dies ermöglicht es der Industrie, ihre Vertragsrisiken zu managen sowie die Kosten zu minimieren und die Transparenz in ihren Lieferketten zu erhöhen”.

Saudi Aramco ist nicht der einzige Ölgigant, der mit dem Kostensenkungspotential von Blockchain experimentiert. Mit dem Eintritt von SAEV in die Plattform wird es sich in die Reihe anderer großer Unternehmen wie BP, Equinor, Shell, Gunvor und Mercuria einreihen.

Obwohl es ein vielversprechender Start für Vakt war, mit einigen der weltweit bekanntesten Ölfirmen, die bereits an Bord sind, hängt der Erfolg von Blockkettenprojekten von ihrer Fähigkeit ab, Ergebnisse zu erzielen und folglich andere Firmen davon zu überzeugen, diese zu übernehmen. In diesem Sinne sind die Worte des damals amtierenden Vakt-CEO John Jimenez zum Zeitpunkt des Starts der Plattform im Jahr 2018 auch heute noch aktuell: “Der Erfolg einer Blockkettenlösung hängt von einer breiten Akzeptanz ab, und wir freuen uns darauf, das Ökosystem wachsen zu sehen”.